BlowJob Story II - Es zieht im Gebälk

Wir sitzen im Dachgeschoss, der Trockenbauer und ich. Es war nicht die beste Idee seines Lebens, den Trupp anzuheuern den er in unsere Baustelle geschikt hat. Vorsichtig schneidet er (s. Bild 01) ein paar Stücke Rigips zwischen Dachschräge und Gibelwand raus. Mal sehen wie die Folie da verklebt ist. Alles gut!

"Strömungslehre erstes Halbjahr Physik 9 Klasse - Herr H. - ich denke rund um die Dachflächenfenster stimmt was nicht. Herr H., mein Vorschlag: An den großen Fenstern an der Laibung das Rigips abnehmen. Ist alles gut, gehe ich zur Bank und Sie bekommen die Stunden zum Wiederaufbau bar auf die Hand." Er lässt sich ein auf den Deal und schlitzt die Wand - ich brauche nicht zur Bank. Rund und die drei Dachflächenfenster sind 20 Meter Folie nicht verklebt, nur zwischen die Balken gepresst - Rigips drauf und zugeschmiert!

Das tut weh, denn der Raum war schon tapeziert und gestrichen. Der nächste Blower Door Test! Das muss es gebracht haben, so viele Meter Folie angeklebt und Löcher geschlossen. Da muss der Wert doch besser sein. Die Anlage faucht auf, der Unterdruck steigt an und: der Wert... was ist los? Des Bauleiter fragt in den Raum ob das Gerät auch geeicht ist. Ist es. Der Wert ist quasi genau so mies wie vorher. Nachdem der Windgenerator abgeschaltet ist herrscht betretenes Schweigen. Eine Stille der Ratlosigkeit zieht mit dem Wind durchs Haus.

Aufgerissen um zu prüfen wo Verklebungen fehlen...

...Leckage rund ums Fenster...

...Leckage rund ums Fenster....

...Leckage rund ums Fenster....

...Leckage rund ums Fenster...

...Leckage rund ums Fenster...

...Leckage rund ums Fenster...

...mühsam geflickt...

...sonderbare Wiederherstellung...