gerissene Garage

Unsere Garage stand oder steht unter Spannung. Nein, das ist kein Fehler des Elektrikers. Eine Fertiggarage vom Hersteller 'hansebeton', uns verkauft von unserem Bauträger. Die Nachbargarage hatte da schon Risse, viele Risse. Natürlich alles Spannungsrisse - und die dürfen sein, das kann man nachlesen. Jetzt im Herbst 2011 steht die Nachbargarage auf ihren Punktfundamenten bald zwei Jahre und unsere Garage auf ihren Streifenfundamenten bald ein Jahr. Ach ja, nach ein paar Wochen an ihrem Platz fing auch unsere Garage an zu reißen, genau dann als der Winter hart wurde und der Boden gefror.

Durch die Attika gehen sie durch die Risse, und innen fängt es bei Regen an zu tropfen. Natürlich sind das 'nur' Spannungsrisse, und natürlich ist die Decke auch nicht ansatzweise 'durchgerissen'. Aber wie der Teufel das Weihwasser scheuen Bauträger und Hersteller 'hansebeton' es die Dachpappe ein Stück zu öffnen um nachzusehen. Im Mai 2011 waren Vertreter von 'hansebeton' vor Ort und wollten sich dann 'kurzfristig' melden um mitzuteilen wie sie gedenken vorzugehen. Es ist schon schade das 'rennomierte' Firmen so mit Kunden umgehen. Ist ja aber offensichtlich egal, denn: "Wie oft kauft man eine Garage?" Da scheint Kundenbindung verzichtbar. Ein Autohändler könnte einpacken wenn er mit seinen Kunden so umgehen würde. Und unser Auto muss draußen bleiben weil betonöses Tropfwasser auf einem Stoffdach nicht wirklich schön aussieht.

Garage bei Regen und auch innen regnets weiter

50 cm lange Durchfeuchtung der Risse an der Decke bei Regen

hinten rechts wird es nach Einsetzen eines Regenschauers auch feucht rund um die Risse

Rissbild Decke

Rissbild Okt 2011 Wand links

Rissbild Okt 2011 Wand links

Rissbild Okt 2011 Stirnseite

Fundament hinten 100 cm hoch, davon ca. 50 cm frei in der Luft

wie vor